Wochenendseminar "Empathietraining"

Samstag, 27. April 2019 - 10:00 bis 17:00
Sonntag, 28. April 2019 - 10:00 bis 17:00

Mit dem Seminarwochenende wollen wir Eltern und Bezugspersonen von Kindern, Erzieher*innen, Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen etc. die Möglichkeit geben, ihre angeborene Fähigkeit der Empathie wieder zu entdecken, zu stärken bzw. zu vertiefen. Das Training dient der Entwicklung von Beziehungskompetenz, sei es mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen.
Siehe auch "Für wen sind die Trainings?".

Empathie ist unsere wunderbare Fähigkeit, aufmerksam und annehmend mit unsren Gefühlen und gleichzeitig mit den Gefühlen unserer Mitmenschen zu sein. Eine Fähigkeit, die gerade in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen eine Basis für einen mitfühlenden und stimmigen Kontakt, sowie für eine authentische Beziehung bedeutet. Gleichzeitig beinhaltet das Training einen Fokus auf innere Klarheit und Grenzen, denn Empathie bedeutet nicht, sich alles gefallen zu lassen.

Die Arbeit basiert zu einem großen Teil auf Erkenntnissen und Forschungen die in Dänemark u.a. von Jesper Juul, Jes Bertelsen und Helle Jensen zusammengetragen wurden und die Stärkung der Lebenskompetenz von Kindern, sowie die Stärkung der Beziehungskompetenz von Erwachsenen und der Empathiefähigkeit zum Ziel hat. Sie berufen sich dabei gleichermaßen auf alte Lehren und Weisheitsschulen wie auch aktuelle wissenschaftliche Ansätze.
Sie haben sich diese Fragen gestellt:
Was möchten wir den Kindern mitgeben?
Was braucht die Welt?
Wie kann ein Weg des Miteinanders sein, in dem wir in der Lage sind, bewusst und  verantwortungsvoll zu handeln?
Sie haben dazu zwei Bücher veröffentlicht:
"Miteinander - Wie Empathie Kinder stark macht" - Jesper Juul u.a.
"Hellwach und ganz bei sich" Helle Jensen und Jesper Juul.

Das Training baut auf der Kombination von 3 Elementen auf:

Achtsamkeitspraxis

  • Verankerungspunkte im Körper entwickeln (Meditation)

  • Gefühl/Gespür für den eigenen Körper entwickeln

  • der Atem als Ressource

  • Gefühle erkennen, unterscheiden, spüren und annehmen

Körperarbeit

  • Elemente aus z. B. Yoga und anderen Schulen, um im Körper eine Basis zu schaffen

  • einen eigenen Ausdruck in körperlichen Bewegungen finden

  • angeleitete Massagen, um z. B. Muskeln zu lockern

Kommunikation - Fokus auf Beziehung

  • persönliche Sprache entwickeln

  • gewaltfreie Kommunikation

  • Wendepunkte und Grenzen in Beziehungen wahrnehmen und besprechbar machen

Das Seminar bietet einen intensiven Einblick in die verschiedenen Elemente des Empathietrainings und gibt den Teilnehmenden Tools für die selbstbestimmte Unterstützung des eigenen Alltags und die Entwicklung der eigenen Empathiefähigkeit.

Das Wochenende wird von Lina Schettler und Holger Speidel angeleitet – wir haben an der 2-jährigen Ausbildung "Training Empathy" am Deutsch-Dänischen Institut für Familientherapie teilgenommen.

Die Zeiten:
Samstag 27.04.19 10 – 17 Uhr
Sonntag 28.04.19 10 – 16 Uhr

Der Ort:
Forum Gesundheit Neukölln,  Weserstr. 175, 12045 Berlin, Hinterhof 4.Stock
Die Räume haben einen Lastenfahrstuhl und sind daher für Rollstuhlfahrer*innen bedingt zugänglich. Wenn Du dazu Fragen hast, schreibe uns gerne - auch wenn Du eine Übersetzung in DGS brauchst oder andere Fragen zum Ablauf, Ort oder der Inhalte hast, die für Deine Teilnahme wichtig sind.

Anmeldeschluss: 07. April Es gibt noch freie Plätze!

Beitrag: Die Preisspanne des Teilnahmebetrages liegt zwischen 80-180 Euro. Wenn der Betrag zu hoch ist, du aber gerne teilnehmen magst, schreib uns gerne an.

Anmeldungen und Fragen unter: kontakt ÆT empathieschule.org